Ein Hund und ein Mann beim Training im Garten.Ein Hund und ein Mann beim Training im Garten.petpartneracademyAusbildung zur/zum Hundetrainer:in

Der Hundetrainerlehrgang!

 
 
  • Der Lehrgang kostet € 6.990 (Umfassende Förderungen sind möglich! Wir beraten Sie gerne!)
  • Lehrgangstart Wien – 28. September 2024
  • Lehrgangsstart Graz – April 2025
  • Der Lehrgang umfasst 18 Basismodule, die über ein Jahr verteilt an zwei Wochenenden im Monat stattfinden.
 

Die in Hundekreisen bekannte Pet Partner Academy bietet einen einzigartigen Lehrgang an, der Theorie und Praxis in umfassenden Modulen vereint – mit zwölf hochkarätigen Vortragenden.

Seit über zehn Jahren ist die Pet Partner Academy bekannt für ihre jährlich mit dem Messerli Institut in Wien veranstalteten Hundetrainerkongresse “DOGS PROFESSIONAL”. Diese erfreuen sich großer Beliebtheit und stehen für Qualität und regen Austausch. 

Unter der Leitung der bekannten Hundetrainerin Mag. Kerstin Biernat-Scherf (BagheerasWelt.at) fand im letzten Jahr bereits ein Lehrgang für TierarztassistentInnen statt, der sehr gut ankam. Im März 2024 startete unser erster Lehrgang für HundetrainerInnen in Graz. Weitere Termine für Lehrgänge sind mit Start am 28.September 2024 in Wien und im April 2025 in Graz. Mit 18 Modulen und acht Zusatzmodulen bietet sich nun die einmalige Chance, von den Großen der Branche zu lernen und den Lehrgang mit der Prüfung zur/zum tierschutzqualifizierte/n Hundetrainer/in abzuschließen. In jedem Themenbereich tragen Profis vor!

Die einzelnen Module finden im berufsbegleitenden Modus an zwei Wochenenden pro Monat statt. Insgesamt zwölf Vortragende geben Einblicke in die Welt der Hundeplätze, Tierheime und Tiermedizin. Sie nützen öffentliche und private Räumlichkeiten, um den LehrgangsabsolventInnen das facettenreiche Hundetraining sowie den gesunden Umgang mit Tieren an sich näher zu bringen. Dabei schöpfen sie aus ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz, denn die meisten von ihnen sind seit zumindest einem Jahrzehnt erfolgreich in ihrem Wissensgebiet tätig.

Bei der Auswahl der Inhalte steht neben der Qualität vor allem auch der Realitätsbezug an oberster Stelle. Aktuelle gesellschaftliche Thematiken werden ebenso behandelt wie zeitlos gültige Inhalte rund um Tierschutz, Veterinärmedizin und Tiertraining an sich. Wichtig ist den Veranstaltenden, dass die rund ein Jahr dauernde Ausbildung tiefgreifendes, umfassendes Wissen schafft.

Die Vortragenden

Kerstin ist selbstständige tierschutzqualifizierte Hundetrainerin,
Texterin sowie Lehrbeauftragte an der KF Uni und begeistert für das wundervolle Wesen Hund.

Mag. Kerstin Biernat-Scherf

Lehrgangsleitung

Ursula ist Zoologin, Prüferin des Wiener Hundeführerscheins und Gerichtsgutachterin, die sich nie scheut, ihre kritische Stimme zum Wohle der Tiere zu erheben.

Mag. Ursula Aigner

Seit 2010 leitet Georg die Tierklinik Rosental, in der Qualität und Kollegialität für einen guten Ruf weit über die Landesgrenzen hinaus sorgen.

Mag. Georg Egger

Karin übernahm 2018 die chirurgische Leitung im ACC Rosental und darf sich seit 2021 General Practitioner Certificate Small Animal Surgery nennen.

Mag. Karin Egger

Seit 2006 ist Ursula in eigener Praxis tätig, deren Schwerpunkte auf Internistik, Bildgebung und Verhaltensberatung/-therapie sowie Low Stress Handling liegen.

Dipl. Tzt. Ursula Eybel

Clarissa ist Tierärztin mit internationaler Erfahrung, begeisterte Hundesportlerin und Therapiehundeführerin von Shiba Inus und einem Terriermix.

Mag. Clarissa Kradischnig

Karin ist langjährige ATC-Hundetrainerin und Verhaltensberaterin und u.a. spezialisiert auf Aggressionsverhalten und Tricktraining.

Karin Mussger

Tamara gibt uns als Hundezüchterin, Jägerin und Mehrhundehalterin
ihr Wissen in den Bereichen Deckakt, Trächtigkeit, Geburt, Aufzucht
und Ausbildung preis.

Tamara Nadolph

Seit über zehn Jahren ist Kathrin hauptberuflich Mantrailing-Trainerin und engagiert sich mit großer Begeisterung für Geruchsleistungen in der Tiersuche.

Kathrin Nemitz

Verhaltens- und Tricktraining für Hunde und Katzen sind Danielas Spezialgebiete, die sie uns näher bringen wird und die ihren Tieren
Fernsehrollen verschafften.

Daniela Ranftler

Karl ist Leiter der Prüf- und Koordinierungsstelle Assistenzhunde und
Therapiebegleithunde am Messerli Institut in Wien und betreibt ethisch fundierten Tierschutz.

Mag. med. vet. Karl Weißenbacher

Lisa ist engagierte Newcomerin mit einem Faible für Molosser, die tiefe Einblicke in die Welt der Hundeschulen und des Hundesports gewähren wird.

Lisa Wölkart

Die Module

Mindestanforderungen an die Hundehaltung, Rechtliches, Abgabezahlen, Rassewahl etc.

Phasen, Entwicklungsschritte, Sozialisation, Arten des Lernens und ihre Folgen u.v.m.

Mensch – Hund, Hund – Hund, Ausdrucksverhalten, Stress, Missverständnisse, Management u.v.m.

Auswahl, Aufzucht, Second-hand, Zucht, Tierschutz, Auslandshunde, die ersten Wochen zuhause u.Ä.

Makrosmat Hund, Fähigkeiten, Höchstleistungen, Krebserkennung, Trüffel- und Vermisstensuche u. Ä.

Krebs, Verletzungen, Wundversorgung, SDU und SDÜ, Training mit kranken Hunden u.Ä.

Richtungen, Equipment, Vorschriften, Prüfungen, Überholtes, ÖKV und Co, Zertifizierungen, TSQ etc.

Familienhunde, Auslastung, Alltag, Fütterung, Schwangerschaft und Kinder, Tierarztbesuche u. Ä.

Trainingsstundenaufbau, Haftbarkeit, Angebote, Setting, Probleme, Motivation, Synergien, USP etc.

Anatomie, Physiologie, Funktionen, Bewegungsabläufe, Untersuchungsmethoden, Tierarztbesuche und dgl.

Zucht, Eignung, Charaktereigenschaften, FCI, Rassegeschichte, Genetik versus Prägung u. Ä.

Einflussfaktoren, Trächtigkeit, Umwelt, erste Lebenswochen, Sozialkontakte, Kastration u.v.m.

vertiefendes Wissen, Einsatzgebiete, hündische Bedürfnisse, Stimulation versus Überstimulation etc,

Ursachen, Strategien, Lösungsansätze, Training, Dos und Don’ts, Besonderheiten, Austausch etc.

Empathie versus Abgrenzung, Fortbildungen, Zertifikate, Qualifikationen, Beziehungsanalysen und dgl.

Bedürfnisse, Ruhezeiten, Maß versus Flooding, Tierschutz, Krankheit, Sozialkurse, Nachhilfe u.v.m.

Vorgeschichte, Deprivation, Trauma, Selbstschutz, Rechtliches, Grenzen, Arbeitshunde, Oldies etc.

Gebote, Gesetze, Trends, Vermenschlichung, Vorfälle, Agility, Mantrailing, Therapiebegleithunde und dgl.

Zusatzmodule

Nicht im Lehrgang inkludiert. Auch einzeln buchbar!

Pferde, Katzen, Vögel, Reptilien im Training, Reitstile, Besonderheiten, Haltungsansprüche und dgl.

Trigger, Angst, Strafe, Kooperation, Konditionierung, Sensibilisierung, Habituation, Verstärkung etc.

Haltungsvorschriften, Zucht, Qualzucht, Tierschutz, Gesetze, Rechte, Pflichten, Grauzonen, Tierschutzrelevanz u.Ä.

Normwerte, Abweichungen, Unfallversorgung, Reanimation, Sofortmaßnahmen etc.

Therapieeinsätze in Schulen, Krankenhäusern, bei Polizei, Zoll und Vermisstensuche, Diabetikerwarnhunde etc.

BARF, Trocken-, Nassfutter, Kochen, vegane Ernährung, Zusätze, besondere Bedürfnisse, Einsatzhunde und dgl.

Läufigkeit, Geschlechtsreife, Zeitpunkte und Dauer, Ernährung und Pflege, Bedürfnisse, Rechtliches u.Ä.

Besonderheit freies Gewerbe, Anmeldung, Versicherung, Marketing, Fristen, Gewerbescheine u.v.m.

FAQ

Kosten

Der Lehrgang kostet € 6.990

Umfassende Förderungen sind möglich! Wir beraten Sie gerne!

Start Steiermark: ab April 2025

Jedes 1. und 3. Wochenende (Sa und So) im Monat, berufsbegleitend.

Start Wien: ab 28. September 2024

Die genauen Kurszeiten werden zeitnah bekannt gegeben.

Für wen ist die Ausbildung geeignet?

Für alle mit hoher Tieraffinität, die ihr Wissen über Tiertraining in all seinen Facetten erweitern wollen.

Kann die Ausbildung berufsbegleitend absolviert werden?

Ja, aus diesem Grund sind Samstage und Sonntage als Vortragstage geplant. Viele Inhalte können auch nachgearbeitet werden.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Der Lehrgang umfasst 18 Basismodule, die über ein Jahr verteilt an zwei Wochenenden im Monat im Raum Graz bzw. online stattfinden. 8 Zusatzmodule sind einzeln buchbar.

Wo findet die Ausbildung statt?

Generell finden die Theorieeinheiten entweder in unseren Schulungsräumlichkeiten in Graz bzw. Wien statt oder in Tierheimen und Hundeschulen oder auf Hundeplätzen in Graz- und Wien-Umgebung. Daher ist ein PKW vorteilhaft. Ein Teil der Theorieeinheiten kann digital absolviert werden.